Handschuhmaterial & Beschichtungen

Materialien

Um Ihnen einen Überblick über einige Materialien unserer Arbeitshandschuhe zu geben, haben wir nachfolgend eine Übersichtstabelle erstellt. Diese soll Ihnen bei der Auswahl des richtigen Handschuhs helfen. Zusätzlich haben wir beispielhaft Nahaufnahmen des jeweiligen Stoffes oder der Beschichtung aufgeführt.

Baumwolle

Die Naturfaser besitzt viele positive Eigenschaften: Baumwolle ist nicht nur weich, hautfreundlich und atmungsaktiv, sondern auch strapazierfähig und widerstandsfähig gegenüber Hitze. Die Wolle ist beständig gegen Alkalien und Laugen, jedoch anfällig gegenüber Säuren. Da die Naturfaser sich sehr angenehm auf der Haut anfühlt und nicht kratzt, ist sie optimal geeignet für den Einsatz als Bekleidungs- oder Handschuhmaterial. Im Gegensatz zu Kunstfasern ist Baumwolle sehr saugfähigund absorbiert Schweißbestandteile des Trägers mühelos, gibt diese aber bei einer Wäsche wieder ab. Zusätzlich weist sie ein sehr geringes Allergiepotenzial auf. Je nach Verarbeitung spricht man von Trikot, Jersey oder Köper.

Reine Baumwollhandschuhe ohne Beschichtungkommen eher bei leichten Arbeiten mit minimalen Risiken zum Einsatz. Oftmals schützen Sie eher das Produkt (z.B. vor Fingerabdrücken), als den eigentlichen Träger. Beliebt ist auch der Einsatz als Unterziehhandschuh.

Vor- und Nachteile reiner Baumwolhandschuhe ohne Beschichtung:

viel Feingefühl, saugt Schweiß auf, guter Tragekomfort, Hautfreundlich, große Auswahl an Gewichtsklassen, Macharten und Farben grobe Passform durch Nähte , fusseltzur Produktkategorie

Polyamid (PA)

Polyamid als Markenname auch bekannt als Nylon. Die synthetische Faser ähnelt in seiner chemischien Grundstruktur der Wolle. Am häufigsten kommen die zwei technischen Polyamide PA 6.6 und PA 6 zum Einsatz. Polyamid 6.6 ist das Original-Nylon. Wie auch bei anderen synthetischen Fasern gibt es unterschiedliche Qualitäten.Die Fasern werden aus Granulat mittels Schmelzspinnen hergestellt. Durch ihre wolleartige Struktur hat Sie sehr viele positive Eigenschaften. Im Vergleich zur Naturwolle sind aber deutlich vielfältiger einsetzbar und modifizierbarer. Sie können glatt oder texturiert, glänzend oder matt sein. Polyamidfasern haben eine sehr hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit sowie elastische Formbeständigkeit. Sie nehmen nur reingfügig Feuchtigkeit auf, sind pflegeleicht, leicht, weich, anschmiegsam und atmunsaktiv. Die Feinheit der Fasern reicht von Mikrofasern bis zu Grobfasern. Basierend auf den positiven Eigenschaften der Polyamidfasern verwenden wir diese in unseren Strickhandschuhen oder auch Handschuhliner, die später mit einer Beschichtung versehen werden.

verknittert kaum, äußerst formstabil, geringe Feuchtigkeitsaufnahme, gute Abrieb- und Verschleißfestigkeit – enorm lange haltbar, sehr weich und leicht, trocknet schnell, sehr elastisch und dehnbarsehr hitzeempfindlich und schnell schmilzend, max. Waschtemperatur 40°C, kein Trocknertrockung möglich, nicht Bügeln, elektrostatische Aufladung, nimmt kein Schweiß auf – „Künstliches Gefühl“

Polyester (PE)

Polyester ist eine synthetische Faser, die auf Erdölbasis herstellt wird. Polyester gehört zu den am häufigsten verwendeten Fasern in der Bekleidungsindustrie, da sie relativ preisgünstig ist und viele positive Eigenschaften in sich vereint. Die Polyesterfaser ist reiß-und scheuerfest und dadurch auch sehr elastisch und dehnbar. Hinzu kommt Ihre Säure-, Licht und Wasserbeständigkeit. Außerdem nimm die Polyesterfaser nur wenig Feuchtigkeit auf, weshalb Wasserdampf sehr gut vom Körper weg nach außen transportiert werden kann. Dies bewirkt zusätzlich, dass die Faser sehr schnell trocknet. Darüber hinaus ist sie weitgehend knitter- und damit bügelfrei. Eine weitere positive Eigenschaft in der Polyesterfaser Herstellung ist die hervorragende Einfärbemöglichkeit, die ebenfalls eine Farbechtheit gewährt.Polyester wird unter verschiedenen Handelsnamen sowie Qualitätstufen vertrieben. Als reine oder als Mischfaser verwenden wir sie in unseren Strickhandschuhen oder Handschuh-Linern, die später mit einer Beschichtung versehen werden.

verknittert kaum, geringe Feuchtigkeitsaufnahme, lange haltbar, weich und leicht, trocknet schnell, relativ elastisch, hitzebeständiger als andere synthetische Fasern, säure- und lichtfest, Waschtemperatur 30-60°Cfür Personen mit sehr empfindlicher Haut geringfügiger geeigent , elektrostatische Aufladung nimmt kein Schweiß auf – „Künstliches Gefühl“

Elastan

Elastanfasern ist eine sehr dehnbare Chemiefaser mit sehr hoher Elastizität. Als Markenname oftmals unter Lycra® oder Spandex®bekannt. Elastanfasern treten immer in Kombination mit anderen Fasern (z.B. Polyamid) auf. Die Kombination führt zu einer hohen Dehnbarkeit sowie Formbeständigkeit des Stoffes. Dies ermöglicht eine gute Passform und die Rückkehr bei Ruhe in den ursprünglichen Zustand des Handschuhes/Stoffes. Auch bei einer Dehnung auf das Dreifache ihrer Ausgangslänge zeiht sich die Faser nach einer Rücknahme der Belastung wieder nahezu auf die Ausgangslänge zurück.

verbessert die Dehnbarkeit, optimiert die Passform, dauerhafte Formbeständigkeit, leicht, weich, glattpreisintensiver Zusatz, Haltbarkeit sinkt

Hochleistungs-Polyethylen (HPPE / UHMW-PE)

Die Synthetikfaser auf Basis von Polyethylen mit ultrahoher Molekülmasse wir in der Textilbranche als HPPE (High Performance Polyethylene) oder auch UHMW-PE (Ultra High Molecular Weight Polyethylene) bezeichnet. Wie Ihr Name bereits angebiet, besitzt die Faser eine sehr hohe Zugfestigkeit und Leistungsfähigkeit. Vergleicht man diese Hochleistungsfaser mit anderen Faser, so ist Sie 40% zugfester als Aramidfasern, fast fünfmal zugfester als Polyamid und Polyerster und bei gleicher Stärke bis zu fünfzehnmal zugfester als Stahl. Trotz Ihrer hohen Leistungsfähigkeit ist die Faserflexibel, weich und weißt ein geringes Eigengewicht auf.Sie ist resistent gegen Wasser, UV-Licht sowie Säuren.

hohe Schnittfestigkeit, geringer mechanischer Abrieb, außerordentliche Bruchdehung und Ermüdungsbeständigkeit, Resistent gegen Chemikalien und UV-Licht, angenehmer Tragekomfort niedriger Schmelzpunkt

Powerfiber by PRO FIT®

Powerfiber ist eine revolutionäre Weiterentwicklung der klassischen, schnittfesten Synthetikfaser HPPE (High Performance Polyethylene) oder auch UHMW-PE (Ultra High Molecular Weight Polyethylene). Die innovative Garntechnolgie ermöglicht es bei einer geringeren Materialstärke als herkömmliche Schnittfasern vergleichbare Schnittschutzleitstungen ohne den Beisatz von Glas-, Basalt- oder Stahlfaserverstärkungen zu erzielen. Durch die Powerfiber Garntechnolgie können wir sehr dünne und leistungstarke Schnittschutzhandschuhe zugleich fertigen, die einen außergwöhnliches Tragekomfort und eine hohe Fingerbeweglichkeit gewähren. Powerfiber Schnittschutzhandschuhe überzeigen vorallem durch Ihre hohe Trageakzeptanz, die durch eine sehr hoheAtmungsaktivität mittel geringerer Materialstärke sowie einem exzellenten Fingerspitzengefühl gegeben ist. Powerfiber Schnittschutzhandschuhe bieten einen konstanten Schnittschutz mit überdurchschnittlichen Bruchdehung sowie Ermüdungsbeständigkeit. Vergleichbare Modell erreichen Ihre Schnittleistung oftmals nur durch die Kombinatuion von Glasfaserverstärkungen. In der Praxis hat sich häufig gezeigt, dass Glasfaserverstärkungen durch Ihre nierdige Druchdehbarkeit bei den naturlichen Handbewegungsabläufen brechen können. Ein konstanter Schnittschutz ist somit nicht gegeben. Schnittschutzhandschuhe aus Powerfiber sind dank ihrem Korrosionsschutz gegen Wasser und Chemikalien sowie dem UV-Strahlungsschutz besonders langlebig und belastbar.

zweite Hautgefühl, hoher Schnittschutz ohne Verstärkung durch Glas, Basalt oder Stahl, Hoher Schnittschutz bei niedriger Materialstärke, außerordentliche Bruchdehung und Ermüdungsbeständigkeit, Resistent gegen Chemikalien und UV-Licht, sehr angenehmer Tragekomfortniedriger Schmelzpunkt

SteelFiber by PRO FIT®

SteelFiber ist die neue Generation des Hochleistungsgarn, das ein Maxium an Schnittschutz und Komfort vereint. Es ist ein Mischgarn aus der klassischen HPPE-Faser in Kombination mit einer innovativen, hauchdünnen Stahlfaser. Das Ergebnis dieser Kombination ist eine extrem standfeste und schnittsichere Faser, die einen Schnittschutz der obersten ISO Schnittstufen E und F gewährt. Je nach Machart kann das Hochleistungsgarn über 30N Krafteinwirkung einer Messerklinge standhalten. Mit einer Materialstärke, dieweit aus dünner als ein menschliches Haar ist, wird der Stahlfaden in das Garn eingewebt und verleiht Ihm noch mehr Stärke. Basierend auf dieser geringen Materialstärke sowie dem verfundenen, geringen Eigengewicht, bleibt das Mischgarn leicht, flexible und weich.

je nach Machart extrem hoher Schnittschutz Stahlverstärkung, gute Bruchdehung und sehr hohe Ermüdungsbeständigkeit, sehr angenehmer Tragekomfort trotz Stahlfadenniedriger Schmelzpunkt

Para-Aramidfaser(Kevlar®)

Die erste Para-Aramidfaser Kevlar® wurde vor rund 50 Jahren von DuPont™ entwickelt.Aramide sind aromatischePolyamide, d.h. die Molekularstruktur der Faser besteht aus zahlreichen Brücken zwischen den Ketten. Diese Verbindungen machen die Faser extrem zugfest. Bei gleichem Gewicht wird eine ca. 10 Mal höhere Zugfestigkeit als bei Stahl erreicht. Para-Aramid wird daher als Material für beschuss- und stichsichere Westen und Körperschutzanzüge für Polizei und Militär eingesetzt. Desweiteren ist die Kunstfaser extrem temperaturbeständig, flammhemmend, nicht schmelzend und besonders schnittfest. Hinzu kommt die gute Chemikalienbeständigkeit. All diese Eigenschaften machen sie besonders geeignet für den Einsatz bei der Herstellung von Arbeitshandschuhen. Para-Aramid bieten dank seines geringen Eigengewichts und seiner Geschmeidigkeit einen hohen Tragekomfort sowie ein hohes Maß an Fingerbeweglichkeit. Zudem ist die Faser besonders langlebig und Handschuhe aus diesem Material haben oft eine höhere Lebensdauer als Arbeitshandschuhe aus anderen Materialien.

Flammhemmend, hohe Temperaturbeständigkeit,hitzebeständig Schmelzpunkt > 450°C, gute Schnittfestigkeit, gute Zugfestigkeit, gute Beständigkeit gegen Chemikalien, geringe Leitfähigkeit- bietet Schnittschutz und Flexibilität nur im unteren Sekment der ISO Schnittklassen, leichte Feuchtigkeitsaufnahme, geringe UV-Beständigkeit

Meta-Aramidfaser (Nomex®)

Die Meta-Aramidfasern werden unter den Hochleistungsfaserstoffen der Gruppe der unschmelzbaren Hochtemperatur- bzw. flammbeständigen Fasern mit mechanischen Eigenschaften im Bereich der konventionellen textilen Fasern zugerechnet.Der bekannteste Markenname für Meta-Aramidfasern ist Nomex® von DuPont™. Über 3 Millionen Feuerwehrleute setzen in  ihrer täglichen Arbeit auf Nomex® Fasern. Sie schätzen den Schutz vor Hitze und Flammen genau so wie den Tragekomfort und die Langlebigkeit der aus Nomex® hergestellten Produkte. Bei extremer Hitzeeinwirkung hat Meta-Aramide die postive Eigenschaft, die Energie der Hitze im Gewebe aufzunehmen und spenden dem Träger wertvolle Sekunden bevor die Wärmeübertragung statt findet. Die Beständigkeit gegen Wärme und Flammen ist dauerhaft. Sie kann weder ausgewaschen werden noch nutzt sie sich ab. Das Gewebe aus Nomex® ist trotz höchstem Schutzniveau Atmungsaktiv und besitzt sogar die Fähigkeit Feuchtigkeit abzutransportieren.

Inhärente Durchschlagfestigkeit, Mechanische Festigkeit, Hohe Temperaturbeständigkeit, Hohe chemische Verträglichkeit, Hoher Strahlungswiderstand, Flammbeständigkeit, Feuchtigkeitsunempfindlichkeit, Für Tieftemperaturen geeignetleichte Feuchtigkeitsaufnahme, geringe UV-Beständigkeit

Strick mit Noppen

Dieser Oberbegriff beschreibt die Materialkombination aus einem Strickgewebe, das mit Noppen bestückt wurde. Das Strickgewebe wird vorwiegend aus Baumwoll-, Nylon- (Polyamid), Polyester- oder Gemisch-Faser hergestellt. Für die Noppen wird in der Regel das Material Vinyl verwendet. Das Muster sowie die Aufmachung der Noppen können je nach Modell variieren. Es gibt Micro-Noppen, Standard-Noppen, Criss-Cross Noppen oder Sonderformen. Im Gegensatz zu flächendeckenden Beschichtungen, ist diese Kombination besonders flexibel, bequem und zudem atmungsaktiver. Am Arbeitsplatz bewährt sich der Strickhandschuh mit Noppen durch seinen hohen Tragekomfort bei leichten bis mittleren Arbeiten mit minimalen Risiken. Sehr häufig zum Einsatz kommen Strickhandschuhe mit Noppen in der Logistik. Sie bieten viel Gripp beim Karton Händling und lassen die Hand atmen.

atmungsaktiver als ganz beschichtete Handschuhe, hohe Griffsicherheit, gute Abriebfestigkeit saugt Flüssigkeiten auf, nicht Flüssigkeitsdicht, grobe Passform, geringere Standzeiten als ganz beschichtete Handschuhe, geringerer Stichschutzzur Produktkategorie

Polyurethan (PU)

Polyurethan ist ein Kunststoff, oder chemischdefiniert ein mikroporöses Elastomer. Ein PU Arbeitshandschuh zeichnet sich durch PU-Arbeitshandschuh eine dünne, feine Beschichtung aus, welche sich durch ihre besondere Langlebigkeit, Strapazierfähigkeit und Abriebfestigkeit auszeichnet. Polyurethan ist außerdem flexibel, elastisch und wasserfest, was es in Kombination mit seiner sehr hohen Atmungsaktivität zum optimalen Handschuhmaterial macht. Dank des hohen Tragekomforts und der Beschaffenheit der Beschichtung, sind PU-Arbeitshandschuhe für feine, leichte Arbeiten geeignet, bei denen Feingefühl gefragt ist.

sehr gute Abriebfestigkeit, sehr guter Feuchtigkeitstransport, viel Feingefühl, hoher Tragekomfort, gute Ölbeständigkeit, gute Atmungsaktivität, kein Aushärten bei Kälte, kein Erweichen bei Wärme, sehr flexibel und elastischgeringe Chemikalienbeständigkeit, flüssigkeitsdurchlässig, schlechte Heißwasserbeständigkeit zur Produktkategorie

Polymer-P by PRO FIT®

Die wasserabweisende aber luftdurchlässige Beschichtung sorgt für den richtigen Gripp bei der Arbeit. Mit Polymer-P von PRO FIT® haben wir eine neue Beschichtung entwicklet, die in Punkto Atmungsaktivität neue Maßstäbe setzt. Die offenporige Polymer-P-Schicht transportiert die Wärme der Hand nach außen. Somit bleibt das Klima im Inneren des Handschuhs angenehm neutral und erhöht die Trageakzeptanz. Sie bietet Rutschsicherheit, Griffigkeit und Nässeschutz in einem. So bleiben die Hände auch bei längerem Tragen trocken. Mit einem Abrieblevel von 12.000 Zyklen ist die Beschichtung standfester, als preiswerte Nitrilschaum Handschuhe- welche oftmals nur Zyklen von 8 – 9.000 Zyklen bewältigen.

gute Abriebfestigkeit, sehr guter Feuchtigkeitstransport, viel Feingefühl, hoher Tragekomfort, ölbeständig, sehr Atmungsaktivität, hohe Elastizität, frei von DMF, Lebensmittel zugelassen, Lotuseffekt bei Wasser geringe Chemikalienbeständigkeit, begingt flüssigkeitsdurchlässig, eingeschränkte Griffigkeit bei öligen und fettigen Bauteilen
zur Produktkategorie

Latex (Naturkautschuk)

Der natürliche Rohstoff Latex wird aus der milchigen Flüssigkeit des Kautschukbaums gewonnen. Das Naturmaterial zeichnet sich durch seine Flexibilität und Elastizität aus und hält auch besonders hohen mechanischen Belastungen stand. Latex ist außerdem wasserfest und bietet auch in nassen Umgebungen ausreichend Grip. Handschuhe aus Latex werden daher gerne für mittlere bis schwere Arbeiten mit nassen aber auch trockenen Werkstücken eingesetzt. Zu beachten ist jedoch, dass das Material beim Träger Allergien hervorrufen kann.

sehr flexibel und elastisch, gute Griffsicherheit auch bei Wassernässe, hervorragende Reiß- und Biegefestigkeit, hohe Abriebfestigkeit, wasserfest und undruchfässig, beständig gegen schwache Säuren, Ätzmitteln, Alkoholen und Reinigunsmitteln, isolierend nicht atmungsaktiv, schlechte Beständigkeit gegen Öl, Fette und Kohlenwasserstoff und organische Lösungsmittel, schlechter Öl- und Fettgriff, geringe Alterungsbeständigkeit/UV, Sensibilisierungsrisiko / Typ-I-Allergie (Latex-Allergie)zur Produktkategorie

Nitril (NBR)

Nitril oder auch eine Nitril-Butadien-Kautschuk(NBR)ist ein rutschfester, vulkanisierter synthetischer Kautschuk.Nitril ist proteinfrei und hat nur einen geringen Anteil an Beschleunigerstoffen. Daher ist das Material selbst bei langen Tragezeiten sehr hautverträglich und glit als umweltfreundlicher als ähnliche Beschichtungen. Verglichen mit Latex, ist  Nitril eine gute Alternative Allergiker.Die glatte, dichte Beschichtung ist flüssigkeitsdicht, robust und besonders beständig gegen Öle, Fette und Kohlenwasserstoffe, sowie gegenorganische Lösungsmittel. Trotz seiner hohen Abriebfestigkeit und Strapazierfähigkeit ist Nitril elastisch und weich. Aufgrund dieser Eigenschaften bewährt sich diese Art von Beschichtung im Einsatz bei Arbeitshandschuhen für mittlere bis schwere Arbeiten, sowie bei denen chemische Beständigkeit gefragt ist.

gute Beständigkeit gegen Öle, Fette, Kohlenwasserstoff, bestimmteSäuren und bestimmte organische Lösungsmittel, guter Trocken- und Ölgriff, gute mechanische Eigenschaften, sehr gute Abriebs- und Schnittfestigkeit, Hitzebeständigkeit (aber keine Flammbeständigkeit), beschichtete Fläche ist flüssigkeitsdicht, geringes Alterungsverhalten, geringes Allergierisikonicht atmungsaktiv, schlechter Nassgriff (Seifeneffekt), geringe Flexibilität bei Kälte, geringere Fingerbeweglichkeit als Latex, geringere Reißfestigkeit, Keine chemische Beständigkeit gegen Ketone, bestimmte Chlorkohlenwasserstoffesowie stark oxidierenden Säurenzur Produktkategorie

Nitrilschaum

Nitrilschaum ist eine technische Modifizierung der klassichen Nitril-Beschichtung. Es gibt unterschiedliche Herstellungsverfahren eine Nitrilschaumbeschichtung herzustellen. Das Grundprinzip ist jedoch bei allen Arten vergleichbar. Durch die Schäumung wird die dichte Nitrilmasse mit mikroskopischkleinen Luftkanälen versehen. Dies erhöht die Atmungaktivtät der Beschichtung und fördert ein verbessertes Tragekomfort für den Träger. Die Schäumung ermöglicht zusätzlichverbesserte Griffeigenschaften in trockenen, aber auch feuchten bis öligen Umgebungen. Im Vergleich zu klassischen Nitril-Beschichtungen sind Nitrilschaumbeschichtungen durchlässig. Arbeitshandschuhe mit Nitrilschaumbeschichtung eignen sich für feinfühlige, bis schwere Arbeiten.

gute Beständigkeit gegen Öle und Fette, guter Trocken- und Ölgriff, gute mechanische Eigenschaften, sehr gute Abriebs- und Schnittfestigkeit, Hitzebeständigkeit (aber keine Flammbeständigkeit), geringes Alterungsverhalten, geringes Allergierisikonicht atmungsaktiv, schlechter Nassgriff (Seifeneffekt), geringe Flexibilität bei Kälte, geringere Fingerbeweglichkeit als Latex, geringere Reißfestigkeit
zur Produktkategorie

Vinyl (Polyvinylchlorid)

Polyvinylchlorid (PVC oder auch Vinyl) ist ein undurchlässiger Kunststoff, welcher in Hart- und Weich-PVC unterschieden wird. Dank der Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren wird der Kunststoff elastisch und formbar. PVC ist besonders flüssigkeitsdicht und extrem beständig gegen Öl, Fett, viele Säuren, Laugen, Alkoholen, Ätzmittel und Benzin. Darüber hinaus weißt PVC eine gute mechanische Beständigkeit auf. Aufgrund dieser Eigenschaften wird die glatte, dichte Beschichtung gerne zur Herstellung von Chemikalienschutzhandschuhen verwendet.

Darüber hinaus weißt PVC eine gute Alterungsbeständigkeit auf, da es sich bei längerer Aussetzung von Licht bzw. UV-Strahlung nicht zersetzt.

PVC eignet sich nicht für den Schutz vor chemischen Lösungsmitteln wie Ketonen oder organische Lösungsmitteln, da der Kontakt mit diesen Chemikalien zu einer Extraktion der Weichmacher und somit zu einer Verhärtung des Arbeitshandschuhs führen würde. Ebenfalls eignet sich PVC nicht für den Umgang mit heißen Teilen (>80°C), da es sonst schmilzt.

hohe Beständigkeit gegen Öl, Fett, viele Säuren, Laugen, Alkoholen, Ätzmittel und Benzin, extrem gute Abriebfestigkeit, guter Trocken-, Nass- und Ölgriff, verformungsfähig und flexibel auch bei sehr niedrigen Temperaturen (-20°C), flüssigkeitsdichteher steif und unflexibel, geringe Schnitt- und Durchstichfestigkeit, enthält Weichmacher, geringe Hitzebeständigkeit, keine Beständigkeit gegen Ketonen oder organische Lösungsmitteln zur Produktkategorie

HPT-Polymer by PRO FIT®

HPT steht für Hydropellent Technology und bezeichnet das einzigartige Herstellungsverfahren einer    Vinyl Schaumbeschichtung. Durch die einmalige Beschichtungstechnologie wird eine wasserabweisende, nahe zu dichte Beschichtung erzeugt, die zusätzlich herroragende Griffsicherheit beim Handling von öligen, fettigen und nassen Werkstücken gewährt. Die aufgeraute Beschichtung vereint die Griffigkeitsstärken von Nitril und Latex, da Sie bei Wasser- sowie Ölnässe Halt gewährt. Darüber hinaus verfügt die Beschichtung über mikroskopisch kleine, eingeschlossene Luftbläsen, die leichte Stöße und Vibrationen abdämpfen und abfedern können. Zugleich macht die einmalige Technologie das Vinyl flexibler und fördert somit den Tragekomfort der Handschuhe.Grundsätzlich eignen sich HPT Arbeitshandschuhe hervorragend für das Handling von sehr öligen Werkstücken. Auch bei Temperaturen von -50 Grad Celsius bleibt die Beschichtung weich und flexibel.

hohe Beständigkeit gegen Öle und Fette, sehr gute Abriebfestigkeit, guter Trocken-, Nass- und Ölgriff, gutes Tastgefühl, geringer mechanischer Abrieb, verformungsfähig und flexibel auch bei sehr niedrigen Temperaturen (-50°C)enthält Weichmacher, geringe Hitzebeständigkeitzur Produktkategorie

Polychloropren (Neopren®)

Chloropren-Kautschuk, Neopren® - oder auch Polychloropren - ist ein synthetischer Kautschuk, der sich besonders durch seine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Chemikalien, sowie seiner hohen Flexibilität auszeichnet. Neopren schützt gegen Chemikalien wie Säuren, Laugen, Alkohole, Fette, Ketone, organische und anorganische Lösungsmittel, Öle, Fette und Petrochemikalien. Zusätzlich bietet die hohe Flexibilität des Materials eine sehr gute Fingerfertigkeit und hohen Komfort bei der Verwendung als Handschuhmaterial.

Neopren® besitzt ebenfalls exzellente thermische Eigenschaften. Es gewährt Schutz gegen Kontaktkälte und -wärme und Flammbeständigkeit. Darüber hinaus weißt Neopren eine gute Alterungsbeständigkeit auf, da es sich bei längerer Aussetzung von Licht bzw. UV-Strahlung nicht zersetzt.

Verglichen mit Chemikalienhandschuhen aus anderen Materialen, weisen Neopren® Chemikalienschutzhandschuhe bei starken Belastungen in chemischen Umgebungen nur eine geringe mechanische Beständigkeit auf. Neopren kommt überwiegend im Bereich der Chemikalienschutzhandschuhe zum Einsatz.

weich und flexibel vergleichbar mit Naturkautschuk, hohe Hitze- und Flammbeständigkeit, gute Kälte und Wärme Isolation, Schutz gegen Chemikalien wie Säuren, Laugen, Alkohole, Fette, Ketone, organische und anorganische Lösungsmittel, Öle, Fette und Petrochemikalien, guter Trocken-, Nass- und Ölgriffgeringe mechanische Belastbarkeit, keine Beständigkeit gegen organische und kohlenwasserstoffhaltige Lösungsmittelzur Produktkategorie

Butyl

Butyl ist ein synthetisches Kautschukpolymer für den starken Schutz gegen Chemikalien. Es läuft unter die Kategorie der Spezialpolymere und wird überwiegend für sehr hochwertige Chemikalienschutzhandschuhe eingesetzt. Buytl bietet eine ausgezeichente Chemikalienbeständigkeit gegenüber Ketonen(MEK, Aceton), Säuren, Ester und Aminderivaten.

Im Vergleich zu anderen Beschichtungsmaterialen weißt Butyl bei starken mechanischen Beanspruchungen nur eine geringe Beständigkeit auf. Folgedessen sollten Butyl Handschuhe eine hohe Wandstärke besitzen, um so die mechanische Beständigkeit und damit auch die Standzeit zu erhöhen. Buytl ist nicht geeigent für den längeren Kontakt mit aromatischen Kohlenwasserstoffen, halogenierte Lösungsmittel und aliphatische Kohlenwasserstoffe.

selbst bei niedrigen Temperatuen sehr elastisch, ausgezeichente Chemikalienbeständigkeit gegenüber Ketonen(MEK, Aceton), Säuren, Ester und Aminderivaten, geringe Gasdurchlässigkeitgeringfügige Griffsicherheit, geringes Feingefühl, schlechte mechanische Festigkeit, keine Beständigkeit gegen aliphatische Kohlenwasserstoffe (Hexan, Diesel, Benzin), aromatische Kohlenwasserstoffe (Benzol, Toluol, Xylol) und halogenierte Lösungsmittel (Chloroform und Chlorbenzol)

Nappaleder (Ziege o. Scharf)

Das Nappaleder wird vorwiegend von der Ziege oder dem Schaf gewonnen. Es handelt sich dabei um sehr dünnes, weiches und sehr feines Naturmaterial, das aufgrund seiner Geschmeidigkeit viel Tragekomfort bietet. Zudem ist es atmungsaktiv, was es optimal für den Einsatz als Handschuhmaterial macht. Aufgrund seiner Beschaffenheit ist es besonders für Arbeiten geeignet, bei denen viel Fingerspitzengefühl gefragt ist.

viel Feingefühl, guter Tragekomfort, optimal für Schweißerarbeiten, die viel Fingerspitzengefühl fordern, geringer mechanischer Abrieb, feine und strukurierte Oberfläche, Öl- und Fettabweisend, Beständigkeit bei Funkenflug und Schweißperlen im niederen bis mittleren Temperaturenbereichgrobe Passform durch Nähte, saugt Flüssigkeiten mit der Zeit auf, nicht für grobe und schwere Arbeiten geeignetzur Produktkategorie

Spaltleder (Rind)

Wird eine Haut über die gesamte Fläche in mehrere Schichten zerlegt, so beschreibt dieser Prozess das „Spalten“. Im Querschnitt gesehen ist eine Rinderhaut ca. 5 bis 10 mm stark, aus ihr lässt sich durch die Spaltung Narben- und Spaltleder in unterschiedlichen Stärken gewinnen. Spaltleder ist von beiden Seiten rau und durchschnittlich 1,2mm stark. In der Mode wird das Spaltleder als „Wildleder“ oder „Velourleder“ bezeichnet.  Es ist besonders reißfest und widerstandsfähig. Trotz seiner robusten Eigenschaften ist das Leder atmungsaktiv und daher optimal als Material für die Verwendung bei der Herstellung von Arbeitshandschuhen für mittlere bis schwere Arbeiten geeignet. Durch spezielle Gerbverfahren und technische Ausrüstungen kann aus Spaltleder funktionales Leder gemacht werden. Ein Beispiel hierfür ist das Hitzeschutz-Leder Sebantan, welches äußerst wärmebeständig flammbeständig und schrumpfbeständig ist.

guter mechanischer Schutz, Naturprodukt mit hoher Robustheit, raue Oberfläche, beständig gegen Wärme bis ca. 150°C, isolierende Eigenschaften, wird mit der Zeit weicher / geschmeidiger, Beständigkeit bei Funkenflug und Schweißperlen im niederen bis mittleren Temperaturenbereich, guter Gripp bei feuchten oder öligen Oberflächengrobe Passform, geringes Feingefühl, saugt Flüssigkeiten auf, leichter Abrieb, geringere Reißfestigkeit als Volllederzur Produktkategorie

Vollleder (Schwein / Rind)

Voll- oder auch Narbenleder ist die oberste Schicht einer Schweins- oder Rinderhaut.Sie ist kostbarste Teil der Haut da das Leder nur einmal gewonnen werden kann. Von der Beschaffenheit her ist das Leder fest und belastbar. Die Unterseite hingegen ist rau, wie Spaltleder. Die Dicke des Vollledersvariiert zwischen 0,8mm bis 3mm.Das Naturprodukt besitzt eine glatte Struktur, die es begingt abweisender gegen Öle und Fette, sowie Wasser macht. Vollleder ist trotz seiner Robustheit und Reißfestigkeit atmungsaktiv und im Einsatz als Handschuhmaterial für mittlere bis schwere Arbeiten geeignet. Die Oberfläche des Vollleders ist aufgrund ihrer festen Struktur jedoch schnittempfindlich.Durch spezielle Gerbverfahren und technische Ausrüstungen kann aus Vollleder funktionales Leder gemacht werden. Ein Beispiel hierfür ist das Hitzeschutz-Leder Sebantan, welches äußerst  wärmebeständig, flammbeständig und schrumpfbeständig ist.

guter mechanischer Schutz, Naturprodukt mit hoher Robustheit, beständig gegen Wärme bis ca. 80°C, wird mit der Zeit weicher / geschmeidiger, wasserabweisend, hohe Beständigkeit gegen Öle und Fette,Beständigkeit bei Funkenflug und Schweißperlen im niederen bis mittleren Temperaturenbereich, bedingt Stichschutzgrobe Passform, geringes Feingefühlzur Produktkategorie
Normen & Richtlinien Allgemeine Anforderungen - PSA-Verordnung

Je nach Arbeitsplatz sind unterschiedliche Gefahrenpotentiale gegeben. Um gerecht schützen zu können, muss PSA den situativen Anforderungen am Arbeitsplatz entsprechen. Zur Unterscheidung Ihrer Schutzgerade unterteilt die Verordnung 2016/425 das Risiko am Arbeitsplatz in drei Kategorien…

mehr erfahren

Unsere Marke für den Professionellen
Arbeitsschutz

mehr erfahren

Ihre Cookie-Einstellungen
Wir wollen Ihnen hier ein optimales Webseiten-Erlebnis bieten. Dazu verwenden wir Cookies: technisch notwendige und welche für anonyme Statistiken. [Datenschutzhinweise]
Name Beschreibung Speicherdauer
Aktueller Status dieses Popups 30 Tage
Anhand dieser SID wird ihr aktueller Warenkorb erstellt 30 Tage
Diverse Cookies die zur internen Bearbeitung dienen 1 Jahr
Enthält die Shop-Session-ID. In der Shop-Session wird der Warenkorb gespeichert sowie der User mit dem sie eingeloggt sind.
Name Beschreibung Speicherdauer
Kampagnenbasiertes Google Analytics Cookie max. 30 Minuten
Google Analytics wird zur Optimierung dieser Webseite benötigt 2 Jahre
Analyse-Cookie, wird genutzt um Benutzer zu unterscheiden Session
Google Analytics Cookie zur internen Zuordnung 1 Tag
Name Beschreibung Speicherdauer
Alles rund um Facebook und Social Media Marketing. Bspw. der Facebookpixel (_fbp) 1 Monat