Filter schließen
Artikel 0601
Exklusive Vorteile nach dem Login
3,24 €
Artikel 0606
Exklusive Vorteile nach dem Login
7,32 €

Einweg-Ärmelschoner von Fitzner – Eine saubere Sache

Schutzausrüstung ist so vielseitig wie die Menschen, die sie tragen. Von Kopf bis Fuß werden Mitarbeiter:innen in Labors, Verarbeitungsindustrien und sogar im Lebensmittelbereich mit Helmen, Bekleidung und Schuhen ausgestattet. Da dürfen natürlich auch Einweg-Ärmelschoner nicht fehlen. Mit ihnen werden Ihre Kund:innen vor Viren, Bakterien und Spritzern von Blut, Chemikalien und anderen Flüssigkeiten geschützt. Einmalig verwendbar machen Armschoner jede Bewegung fließend mit. Erweitern Sie Ihr Sortiment mit Einweg-Armschützern von Fitzner.

Welche Vorteile haben Ärmelschützer gegenüber langen Handschuhen?

Handschuhe gibt es in unterschiedlichen Weiten, Beschichtungsformen und auch Längen. Besonders Chemikalienschutzhandschuhe schützen dabei nicht nur die Hände Ihrer Kund:innen, sondern auch deren Unterarme. Und das sogar komplett nahtlos. Allerdings gibt es oft genug Situationen, in denen selbst diese Form des Handschutzes an ihre Grenzen stößt. Bis auf wenige Ausnahmen sind Handschuhe trotz Stulpe schlicht zu kurz.

An dieser Stelle sind die Einweg-Ärmelschoner die Retter in der Not: An beiden Enden haben sie einen Gummizug, der den Armschutz sicher an seinem Platz hält. Jedoch ohne bei den Träger:innen für einschneidende Erlebnisse zu sorgen. Es ist übrigens auch nicht wichtig, ob der Handschuh mitsamt seiner Stulpe sich unter oder über dem Ärmelschoner Einweg befindet. Mit einer Breite von rund 20 Zentimetern ist kein Handschuh oder Arm zu dick.

Wie lang sind die Einweg-Ärmelschoner von Fitzner?

Die Produkte, die Sie für Ihre Kund:innen in den leicht detektierbaren Farben Blau, Rot, Grün und Weiß bei uns kaufen können, sind 40 bis 45 Zentimeter lang. Vom schlanken Frauenarm bis zum muskulösen Männerarm werden alle Extremitäten zuverlässig abgedeckt und Ärmel vor einer Vielzahl an Verschmutzungen und Kontaminationen geschützt.

Ärmelschoner Einweg – Aus welchem Material bestehen sie?

Die Einwegarmschützer bestehen, sofern nicht anders angegeben, aus reißfestem und flexiblem Polyethylen (PE). Sie weisen eine Stärke von rund 20 bzw. 40 my auf. Das Material ist flüssigkeitsdicht und lebensmittelecht. Es kann also nicht nur problemlos in Chemie und Verarbeitung verwendet werden, sondern auch im Umgang mit Nahrungsmitteln.

Sind Armschoner grundsätzlich Einweg?

Nein, es gibt sie sowohl in einmalig als auch mehrmalig verwendbarer Ausführung. Einmal-Ärmelschoner müssen nach dem Gebrauch fachgerecht entsorgt werden. Nur so gewährleisten Ihre Kund:innen einen vollumfänglichen Arbeitsschutz.

Sollte es sich jedoch um Mehrweg-Produkte handeln, ist das vom Hersteller explizit gekennzeichnet. Je nach Materialzusammensetzung lassen sich die Ärmelschützer den Vorgaben des Herstellers entsprechend reinigen und aufbereiten. Dabei sollten Ihre Kund:innen die Mehrweg-Ärmelschoner unbedingt vor dem Gebrauch auf etwaige Schäden untersuchen. Diese können beispielsweise durch unsachgemäße Reinigung entstehen.

Abgesehen von Einweg-Ärmelschonern: Welche einmalig verwendbaren Produkte gibt es noch?

Die Bereiche, in denen Einwegbekleidung zur Eindämmung von Krankheiten oder zum Schutz der Träger:innen genutzt wird, sind vielfältig:

  • medizinische Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Pflegeheime
  • Labore und Chemiefabriken
  • Lebensmittelindustrie
  • andere industrielle Kontexte, etwa die Herstellung von Baustoffen

Einmal verwendet können die Ärmelschoner ruckzuck abgestreift und bei Bedarf ein neues Paar angezogen werden. Doch bei Einweg-Armschonern hört das Produktportfolio von Fitzner nicht auf.

Wir möchten, dass Sie Ihre Kund:innen von A bis Z bzw. von Kopf bis Fuß ausstatten können. Darum finden Sie neben Ärmelschonern noch Produkte wie diese im Einweg-Programm unseres Online-Shops:

  • Einweg-Handschuhe
  • Overalls
  • Schürzen
  • Kittel
  • Kopfschutz in Form von Hauben und Mund-Nase-Masken
  • Überziehschuhe

Mit unserem Sortiment ermöglichen Sie Ihren Kund:innen ein sorgenfreies und hygienisches Arbeiten. Das fängt schon beim An- und späteren Ausziehen der Einweg-Ärmelschoner, -Overalls und Co. an: Niemand muss sich noch um die Wäsche kümmern. Der Einweg-Artikel entledigen sich Ihre Käufer:innen im Handumdrehen: Einmal-Produkt anziehen, verwenden, ausziehen, Mülltonnendeckel auf, Ärmelschoner rein, Deckel zu. Auch Kontaminationen durch Viren und Bakterien oder Spritzer von Flüssigkeiten sind schon bald aus den Augen, aus dem Sinn.

Müssen Einweg-Ärmelschoner zertifiziert sein?

Ja. Sowohl einmalig als auch mehrmalig verwendbare Ärmelschützer sind nach Europäischen Normen zertifiziert und geprüft. Somit werden Wasserdichte, Antistatik und Schutz vor Viren, Bakterien und Chemikalien geprüft. Wir zeigen Ihnen eine Reihe an Normen, die für unsere Produkte wichtig sind:

  • EN 14605: Sie legt die Mindestanforderungen für zwei Arten der Chemikalienschutzkleidung fest. Diese werden als Typ 3 und Typ 4 bezeichnet. Letzterer schließt spraydichte Bekleidung mit ein. Durch diese Norm geprüfter Schutz wird mit einem Piktogramm zur Protektion vor Chemikalien versehen.
  • EN 14126: Ist ein Produkt nach dieser Norm zertifiziert, schützt es vor infektiösen Agenzien. Darunter fallen Viren, Bio-Aerosole, Bakterien und kontaminierter Staub. Die Kleidung wird hinsichtlich der Widerstandsfähigkeit sowie durch einen Penetrationstest mit künstlichem Blut geprüft. Es dürfen keine Keime durchtreten. Einweg-Ärmelschoner, die hiernach geprüft werden, tragen das Piktogramm zum Schutz vor biologischen Gefahren.
  • EN 1149-5: Diese Norm regelt insgesamt die Werkstoff-Anforderungen sowie die Antistatik von Einmal-Armschützern. Die ersten 4 Normteile umfassen die Testverfahren von Material, Ladungsabbau und des gesamten Kleidungsstücks. Die 5. Norm bezieht sich auf die Leistungsanforderungen an das Material und dessen Konstruktionsvorgaben.
  • Die Lebensmittelechtheit wird mit dem Piktogramm Glas-Gabel gezeigt.

Mit beiden Armen tief in der Arbeit vergraben

Das können Ihre Kund:innen mit den Einweg-Ärmelschonern aus dem Online-Shop von Fitzner. Und unsere anderen Einmalprodukte ergänzen Ihr Sortiment und die Schutzausrüstung der Träger:innen. Wünschen Sie sich weitere Informationen rund um unsere Arbeitsschutz-Artikel? Dann sprechen Sie uns doch einfach an. Per E-Mail und Telefon sind Ihre Ansprechpartner:innen von Fitzner jederzeit mit Rat und Tat zur Stelle. Wir freuen uns auf Sie!